Berufsaussichten

Das Studium, das mit dem 'Master of Science' abgeschlossen wird, qualifiziert Sie für eine Leitungsposition in IT-Projekten oder eine wissenschaftliche Laufbahn, zum Beispiel mit dem Ziel einer Promotion. Mit unserem akkreditierten Master besitzen Sie einen Abschluss, der nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland bekannt und akzeptiert ist und Ihnen viele Einsatzmöglichkeiten bietet.

Die Studierenden der ersten Jahrgänge (der Master-Studiengang mit dem Schwerpunkt Software Engineering) fertigten ihre Thesis bei Unternehmen wie zum Beispiel der SAP AG (Walldorf) an, an Forschungsinstituten wie dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE, Kaiserslautern), dem Max-Planck-Institut für Kernphysik (MPI, Heidelberg), dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ, Heidelberg) oder bei staatlichen Stellen wie dem Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB, Koblenz). Im Ausland wurden unter anderem Arbeiten bei Avaya Inc. (Basking-Ridge, NJ, USA), an der University of Maryland (College Park, MD, USA), dem Fraunhofer Center for Software Engineering (College Park, Maryland, USA) und an der Australian National University (Canberra, Australien) durchgeführt.

Die bisherigen Absolventen (mit dem Schwerpunkt Software Engineering) haben fast alle unmittelbar im Anschluss an ihr Studium eine attraktive Beschäftigung gefunden, diverse davon mit der Möglichkeit zur Promotion.

Informatiker mit medizinischer Vorbildung werden mittlerweile für viele Aufgaben gesucht, z.B. bei der Einführung der Elektronischen Gesundheitskarte, in Disease Management Programmen oder bei der vermehrten Einbindung von Medizingeräten. Die Fakultät für Informatik arbeitet unter anderem mit einer Vielzahl von Krankenhäusern (z. B. Universitätsklinikum Mannheim, Universitätsklinikum Heidelberg, Klinikum Ludwigshafen am Rhein), dem Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg und vielen Unternehmen in der Region (z. B. InterComponentWare, SAP, iSOFT) zusammen, um Lehrveranstaltungen aus dem medizinischen Bereich sowie vielfältige Möglichkeiten für Projektarbeiten, Praxissemester und Abschlussarbeiten anzubieten.

Die Nachfrage nach Informatikern mit Kenntnissen in Medizinischer Informatik ist wesentlich größer, als es Absolventen mit derartigen Kenntnissen gibt. Diese Tatsache wird durch wöchentliche Nachfragen nach Absolventen und Praktikanten von Unternehmen und sonstigen Einrichtungen der Gesundheitsbranche beim Institut für Medizinische Informatik belegt.