Stuktur des Studiums, Studienverlauf

Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester:

Während der beiden ersten Semester finden die Lehrveranstaltungen statt, im dritten Semester wird die Masterarbeit angefertigt. Da die Inhalte der beiden Theoriesemester nicht aufeinander aufbauen, ist ein Studienbeginn sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester problemlos möglich.

Im Studium werden technische und nicht-technische Aspekte etwa gleichberechtigt behandelt:

Das Wintersemester bietet bietet Wissen der praktischen und theoretischen Informatik auf hohem Niveau in Form einer großen Auswahl möglicher Wahlpflichtfächer in theoretischen und praktischen Bereichen. Daneben wird ein breites Spektrum von Schlüsselkompetenzen (z.B. Konfliktmanagement, Teamentwicklung, Rhetorik, Didaktik) vermittelt, die dann anhand wechselnder Informatik-Themen in Workshop-Form vertieft und diskutiert werden.

Das Sommersemester wird vollständig dem ausgewählten Schwerpunkt gewidmet:

Im Software Engineering widmen sich zwei große Module Struktur von Softwaresystemen und Entwicklung großer Softwaresysteme mit jeweils acht Semesterwochenstunden modernen Software-Architekturen, aktuellen Komponententechnologien, Prozessen für das Managen großer Entwicklungsprojekte und Methoden des Qualitätsmanagements. Vertieft und integriert werden diese Themen in einem Entwicklungsprojekt, dessen Anforderungen sich an der beruflichen Praxis orientieren oder in dem externe Firmenvertreter als Kunden auftreten. Der Fokus dieses Projekts liegt nicht auf einem zu entwickelnden Endprodukt, sondern auf der integrierten Anwendung der Methoden und Verfahren aus den begleitenden Fachmodulen in Teams zu etwa vier Studierenden. Der Schwerpunkt wird durch jeweils aktuelle Themen in Form von Spezialvorlesungen und einem Seminar erweitert.

In der Medizinischen Informatik wird ein breites Spektrum an Themen abgedeckt. Dazu gehören informatik/mathematische Themen wie die Modellbildung und Simulation ebenso wie aktuelle biometrische Verfahren. Ein weiterer Schwerpunkt sind das Informationsmanagement und die vielfältigen Aspekte des Qualitätsmanagements in der Medizin mit ihren speziellen Anforderungen. Daneben werden Vorlesungen und ein Seminar zu speziellen Themen der Medizin sowie zu ausgewählten aktuellen Themen der Medizinischen Informatik angeboten.

Die abschließende Master Thesis absolvieren die meisten Studenten bei deutschen Unternehmen, aber auch bei namhaften Forschungsinstitutionen im In- oder Ausland. Viele Studierende der ersten Jahrgänge bekamen bereits während der Arbeit ein Jobangebot, teilweise mit der Möglichkeit zur Promotion.

Ein Teilzeitstudium ist möglich und wurde bereits von mehreren Studierenden erfolgreich absolviert; überlicherweise verdoppelt sich dadurch die Studiendauer auf sechs Semester.

Ein Fernstudium ist nicht vorgesehen, da immer wieder studienbegleitende Seminare, Diskussionen und Übungen zu absolvieren sind, die eine Teilnahme erforderlich machen.